Aktion Saubere Luft !

Media

Der Frühling ist da! Jetzt beginnt wieder die Zeit in der die Teilzeitradfahrer ihre Räder aus dem Keller kramen, um den Frühling draußen zu genießen. Leider wird die gute Luft in Oldenburg immer mehr durch KFZ-Abgase getrübt. Stickstoffdioxid ist dabei eines der gefährlichsten Abgase. Die Gesundheitsgefahren von Stickstoffdioxid sind hinlänglich bekannt. Hohe Konzentrationen, die Spitzenwerten an stark befahrenen Straßen ähneln, wirken sich nach negativ auf die Atemwege aus. Untersuchungen belegen einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von lokal hohen Stickstoffdioxid Konzentrationen und der folgenden Zunahme von Krankenhauseinweisungen wegen atemwegsbedingter Erkrankungen und auch Herz-Kreislauf-Problemen erkennen. Der Gesetzgeber hat daraufhin seit Jahren immer strengere Grenzwerte für die PKW-Zulassung festgelegt.

Allerdings haben einige PKW Hersteller die Schlupflöcher in dem Genehmigungsverfahren genutzt, um die Motoren jenseits des Kontrollstandes doch weiter schmutzig betreiben zu können. Spätestens mit dem #Dieselgate wurde dann auch klar, warum viele Kommunen trotz Umweltzonen nur eingeschränkt die Luftschadstoffe reduzieren konnten. In Oldenburg, wo man bislang keine Umweltzone eingerichtet hat, sind die Werte nicht nur gestiegen, sondern liegen mittlerweile im Landesvergleich noch vor Osnabrück und Hannover!

Die Berliner Politik hat uns hinsichtlich der Aufklärung und notwendiger Gegenmaßnahmen im Rahmen des VW-Abgasskandals bislang einen Bärendienst erwiesen. Die Einführung einer blauen Umweltplakette hat der Verkehrsminister Dobrindt abgelehnt.

Es wird also höchste Zeit zum Handeln! Dazu haben wir die haben wir heute in der Oldenburger Fußgängerzone, am Leffers ‘Eck Passanten zu den notwendig Maßnahmen befragt. Unter 5 verschieden Maßnahmen konnten sie dabei wählen. Hier das Ergebnis:

  • Feet first: Vorfahrt Fußgänger und Radfahrer (38 Stimmen)
  • Die neue City Freiheit Mut zu Autofreien Zonen (35 Stimmen)
  • Slow statt stressig, Tempo runter, Verkehr beruhigen (32 Stimmen)
  • Räume für Menschen nicht für Autos (52 Stimmen)
  • Der Nahverkehr im Innenstadtbereich muss kostenlos sein (42 Stimmen)

Weiterführende Infos:
Lufthygienische Überwachung Niedersachsen
Berechnete Luftbelastung durch den Verkehr in Oldenburg
Hintergrund zur Blauen Plakette

 

Publikationen

Tags