Bald Gen-Futter bei Lidl?

Media

In Oldenburg sowie in 34 weiteren Städten haben Greenpeace-Aktivisten am 29.03.2014 auf den drohenden Einsatz von Gen-Futtermitteln in der Geflügelwirtschaft aufmerksam gemacht. Dazu haben sie in verschiedenen Lidl-Filialen in ganz Deutschland die Geflügelprodukte mit einem Aufkleber versehen: „Achtung! Bald mit Gen-Futter?“ war dort zu lesen. Denn werden die Hühner und Puten mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert, landen am Ende Eier und Hühner mit Gen-Soja auf unseren Teller.

Die Greenpeace Oldenburg hat am 29.März in der Lidl Filiale Melkbrink Gefügelprodukte der Lidl Eigenmarke Landjunker mit der Aufschrift "Achtung! Bald mit Gen Futter gelabelt". Nach einer halben Stunde Labeln wurden anschließend noch ca. 2 Stunden die Kunden am Eingang über die aktuelle Futtermittelsituation informiert.

Greenpeace fordert von Lidl, auf Gen-Futter bei den Eigenmarken zu verzichten und diese Produkte mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ zu bewerben, um so den Anbau von riskanter Gen-Soja nicht zu fördern.

Tags