14445 km bis zum Weddellmeer

Media

Oldenburg 28.01.2018. Mit einem markanten Wegweiser zum Weddellmeer haben wir die Passanten der Oldenburger Fußgängerzone auf die Bestrebungen zur Errichtung eines Meeresschutzgebiets vor der Küste der Antarktis hingewiesen.  Interessierte Fußgänger nutzten die Gelegenheit sich darüber zu informieren und sich für die Einrichtung des Meeresschutzgebieten mittels Unterschrift für die Petition zu engagieren.

 

Im kommenden Herbst entscheidet die Antarktis-Kommission CCAMLR (Commission for the Conservation for the Antarctic Marine Living Resources) über das weltweit größte Meeresschutzgebiet. Das vorgeschlagene Gebiet im antarktischen Weddellmeer wäre mit rund 1,8 Millionen Quadratkilometern rund fünfmal so groß wie die Bundesrepublik. Greenpeace unterstützt diesen Vorstoß der alten Bundesregierung. Deshalb stellten Greenpeace-Ehrenamtliche bundesweit in 75 Städten Wegweiser auf, die in Richtung Weddellmeer weisen und die genaue Entfernung in Kilometern aufzeigen.

 

"Von Oldenburg zum Weddellmeer in der Antarktis sind es genau 14.445 Kilometer. Damit wollen wir die Verbundenheit aller Menschen zur Antarktis symbolisieren: Die Antarktis ist gemeinsames Welterbe und kein einzelner Staat hat darauf Anspruch," so Greenpeace-Sprecher Lukas Flinspach. Greenpeace fordert, dass die neue Bundesregierung den eigenen Schutzgebietsvorschlag gegen Länder mit starken Fischereiinteressen wie Norwegen, China, Südkorea und Japan durchsetzt.

 

https://www.greenpeace.de/kampagnen/antarktis#machmit

Tags