PARK(ing) Day 2018

Media

Der PARK(ing) DAY ist eine jährliche, weltweite, politische Kunstaktion, die alle BürgerInnen einlädt, Parkplätze kreativ in öffentliche PARKs zu verwandeln und so denjenigen öffentlichen Raum aufzuwerten, der sonst von parkenden Autos eingenommen wird. Hierzu haben wir zum dritten Mal in Folge eine Versammlung zur Mobilitätswende angemeldet und 9 Parkplätze als "Versammlungsfläche" für die temporäre Zurückeroberung des öffentlichen Raumes genutzt. Die reservierten Parkplätze haben wir dann wieder in freundliche Begegungsorte umgewandelt. Trotz Regen, Temperatursturz und stürmischen Böen konnten wir gemeinsam vielen anderen Menschen den öffentlichen PARK-Platz über einen Zeitraum von 12:00 bis 18: 30 Uhr mit Leben füllen.

Denn für viele StadtbewohnerInnen, ob nun zu Fuß, mit dem Rad, im Rollstuhl oder im Kinderwagen unterwegs, wird der Raum, in dem sie sich sicher, ungestresst und gerne bewegen durch den zunehmenden KFZ-Verkehr in unseren Städten und den damit zusammenhängendem Platzverbrauch durch Parkplätze immer kleiner und unattraktiver. Einige Menschen stellen sich mittlerweile die Frage, wem eigentlich der öffentliche Raum gehört, in dem wir uns täglich bewegen und ob dieser eigentlich sinnvoll genutzt wird. Aus diesem Grund lautete der diesjährige Slogan der Veranstaltung auch: "Städte für Menschen, nicht für Autos".

PARK(ing) DAY worldwide http://parkingday.org/